,

Hengstkörung und Hengstmarkt 2017

Vom 25.10.2017 bis zum 28.10.2017 versammelte sich das ganze Fachpublikum des Pferdesports und der Zucht in Verden, um die hannoversche Hengstkörung und Hengstmarkt zu erleben.

Schon im September wurde für dieses Event auf 19 Vorauswahlterminen im gesamten Zuchtgebiet ca. 600  zweieinhalbjährige Hengste vorgestellt. Schließlich konnten 108 Dressur – und Springhengste der Körkommission stand halten und durften sich in der Niedersachsenhalle im Freispringen, auf der Dreiecksbahn, beim Longieren und beim Freilaufen lassen für das Prädikat „gekört“ beweisen.

6 aus Ostfriesland gezogenen Hengste konnten sich auf der Hengstkörung präsentieren:

Nr. 44  ein Dancier x Bonifatius Sohn; 1,65 m Fuchs aus der Zucht von Johannes Finger, Bunde; Prämienhengst

Nr. 63 ein Finest x Donnerhall Sohn; 1,64 m Rappe aus der Zucht von Dieter Duis, Großefehn; nicht gekört

Nr. 70 ein Firestone x Gribaldi Sohn; 1,68 m Fuchs aus der Zucht von Nicole Mehrmann, Großheide; gekört

Nr. 84 ein Fürstenball x Dancier Sohn; 1,67 m Dunkelbraun aus der Zucht von Gerda Stein, Großheide; gekört

Nr. 91 ein Livaldon x Christ Sohn; 1,66 m Rappe aus der Zucht von Gerhard Ikena, Großheide; nicht gekört

Nr. 95 ein Millennium x Desperados Sohn; 1,69 m Rappe aus der Zucht von Jörn Wedermann, Wangerland; gekört

Insgesamt wurden von 108 vorgestellten Hengsten 78 gekört und 18 erhielten den Titel „Prämienhengst“.

Am Samstag wurde in einem Schauprogramm die Nachkommen der verstorbenen Hengste Dancier; Graf Top und De Niro gezeigt. Diese Hengste haben die Hannoveraner Zucht sehr geprägt, auch in Ostfriesland. Zum Beispiel der Hengst Dohnanyi von De Niro x Lauries Crusador xx aus der Zucht von Aalke Lübbers, Rhede präsentierte sich unter Janina Tietze beim Schauprogramm hervorragend.

Jürgen Ilper vom Landgestüt Celle (Besamungsstation Aurich / Popens) führte den „Hengst des Jahres 2017“ Rotspon von Rubinstein x Argentan ehrenvoll in die Halle. Erfolgreiche Nachkommen von Rotspon wurden vorgetragen und vorgestellt. Darunter präsentierte Besitzer Johann Bernhard Tuitjer, Krummhörn die St. Pr. Stute Regentin ( Rotspon x Borneo; ), die viele herausragende Nachkommen gebracht hat. Auf dieser Hengstkörung wirkte sie bei zwei gekörten Hengsten im Pedigree mit. Sie ist Oma mütterlicherseits von der Nr. 104, ein Sezuan x Desperados Sohn und von der Nr. 109 ein Toto Jr. x Sandro Hit Sohn, wo sie die Uroma väterlicherseits ist. Dieser Hengst wurde auch zum Prämienhengst gekürt.

Desweitern wurde Johannes Finger, Bunde für seine züchterische Leistung geehrt. Er hatte den frisch ernannten Prämienhengst (Dancier x Bonifatius) als Fohlen über eine Verdener Auktion an einen Zucht- und Ausbildungsstall verkaufen können.

Auf der anschießenden Auktion wurden die zum Verkauf stehende Hengste versteigert. 72 gekörte Hengste wurden zu einem Durchschnittspreis von 64.722 Euro vermarktet. 47 bleiben im Inland und 25 wechseln ihren Stall ins Ausland. Bei den nicht gekörten Hengsten bleiben 26 im Inland und 3 ziehen ins Ausland um. Diese erzielten einen Durchschnittspreis von 17.862 Euro.

Die Hengstkörung und der Hengstmarkt 2017 war ein voller Erfolg für die Hannoveraner Zucht.

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.